Häufig nachgefragt

Beschädigung, Platzen, Auslaufen von Implantaten

Derzeit verwendete Silikonimplantate sind so konstruiert, dass sie extremen Belastungen standhalten: In einem Aufsehen erregenden Experiment überrollte ein...

Brustvergrösserung ohne Operation

Viele Frauen, die unter dem subjektiven Leidensdruck einer zu kleinen Brust stehen, wollen nicht unbedingt Fremdkörper in ihren Körper eingebracht wissen,...

Was kostet eine Brustvergrösserung – Die Preise von Brustimplantaten

Die Preise für eine Brustvergrösserung mit Implantaten können von Arzt zu Arzt und Klinik zu Klinik variieren und sind von der fachärztlichen...

Silikonimplantate

Silikonimplantate werden in Europa ganz klar favorisiert; ihr Marktanteil liegt bei ca. 90%! In der Hauptsache handelt es sich dabei um kohäsive...

Eine Brustoperation ist ein Eingriff, der von einem in der Brustchirurgie geschulten Arzt durchgeführt werden sollte. Wir empfehlen Ihnen bei der Wahl sorgfältig vorzugehen und sich für einen „Facharzt für plastische Chirurgie"  bzw. platischen Chirurgen zu entscheiden, der sich im Feld der Brustaugmentation weitergebildet hat.  Nur diese Begriffe sind rechtlich geschützt und setzen eine Facharztausbildung voraus, deren Grundlage eine fundierte Ausbildung in der  Chirurgie bildet.  Die Weiterbildungszeit für den Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie beträgt dabei insgesamt 6 Jahre. Bezeichnungen wie "Schönheitschirurg" oder Ästhetischer Chirurg"  sind dagegen nicht geschützt und können letztendlich keinen Nachweis für eine Ausbildung und Qualifikation geben.

Der Arzt sollte einer anerkannten Fachorganisation angehören. Alle eingetragenen Mitglieder dieser Organisationen sind zugelassene Ärzte mit einer fundierten Spezialisierung auf die plastische Chirurgie. Hier finden Sie auch Mitgliederlisten, um einen Chirugen in Ihrer Nähe ausfindig zu machen.

Renommierte Fachgesellschaften sind:

Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (VDÄPC),
Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland e.V (GÄCD)
Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch Plastische Chirurgie (DGÄPC)
Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC)
• oder Deutsche Gesellschaft für Plastische und Wiederherstellungschirurgie (DGPW).

Informationen und Adressen erhalten Sie bei den Ärztekammern.

Schnell fündig werden Sie wahrscheinlich auch über unsere Arztsuche für plastische Chirurgen.

Trifft die Wahl auf einen Arzt, der keiner Fachorganisation angehört, ist es auf jeden Fall ratsam, sich ausgiebig über seinen Hintergrund und seine bisherige Laufbahn zu informieren. Vor allem sollten Sie sich über seine Erfahrung mit Brutoperationen in Kenntnis setzen. Dabei ist es wichtig, in Erfahrung zu bringen, ob Sie die Arbeitsweise des Arztes sowie der Stil seiner Operationsergebnisse anspricht.

Einige Ärzte pflegen ein Fotoregister mit Ihren Fällen. Dort können Sie nach ähnlichen Ausgangssituation wie der eigenen Ausschau halten und das Ergebnis selber beurteilen. Andere Ärzte geben sogar die Möglichkeit, mit bereits behandelten Patienten zu sprechen.

Ein verantwortungsvoller Arzt wird Sie über alle Themen, die für eine Brustvergrösserung wichtig sind und über mögliche Risiken bereits beim ersten Beratungsgespräch aufklären und alle Ihre Fragen ausführlich beantworten.

Es empfiehlt sich, individuelle Fragen schon vor dem Arztbesuch zu überlegen und aufzuschreiben, um keine wichtigen Anliegen zu vergessen. Viele Frauen erleben es dabei als hilfreich, von einer vertrauten Person begleitet zu werden. Lassen Sie sich von niemandem zu etwas überreden, was sie nicht wollen und unterschreiben sie erst dann, wenn sie sich ihrer Sache wirklich sicher sind.

Kein Arzt sollte Sie zu einem Eingriff drängen. Tun Sie nur das, wovon Sie selbst überzeugt sind.

 Weitere Tipps zur Arztsuche für Brustvergrösserungen

 

 

 


> Zum Nächsten Thema: Brust OP im Ausland

News

Kasse muss Brustentfernung aus Angst vor Krebs nicht zahlen

Das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen entschied, dass die Krankenkasse nicht die Kosten für eine Brustentfernung übernehmen muss, wenn keine...

„BRA Day“ 2019 in Deutschland: Plastische und Ästhetische Chirurgen nehmen teil

Berlin, 11.10.2019 – Der „Breast Reconstruction Awareness Day“ („BRA Day“) findet am Mittwoch, den 16. Oktober 2019, wieder in Deutschland statt....

Patientensicherheit in der Plastischen Chirurgie II: BIA-ALCL und das Implantateregister – Daten geben Sicherheit!

Hamburg, 26.9.2019 – „Spätestens mit dem PIP-Skandal 2011 wurde klar: Es muss etwas passieren, um die Sicherheit der Patientinnen mit Brustimplantaten zu...

Rekonstruktion nach Brustkrebs: Expander, Eigengewebe und Eigenfett – der Weg zur neuen Brust

Hamburg, 26.09.2019 – „Bärbel Thießen war und ist ein Glücksgriff für unsere Klinik, das Holsteinische Brustzentrum und das BRCA-Netzwek“, betont Dr....

Neue Beiträge im Forum

    • Motiva - OP in Japan, Frage zur Nachsorge
    • Guten Tag Herr Dr. Hilpert , Herzlichen Dank Für Ihre schnelle Antwort. Verzeihen Sie bitte, dass ich erst jetzt schreibe. Ich denke ich werde...
    • Autor BritaBunt
    • 24 Mai 2019 01:10
    • Nach SubpectoraleImplantatlage zu Submuskulär
    • Sehr geehrte Patientin, Ihre Implantate wurden wahrscheinlich in biplanarer Technik eingesetzt. Dies ist in bestimmten Fällen sinnvoll. Ich rate...
    • Autor Dr. A. Hilpert
    • 20 Mai 2019 17:20
    • Motiva - OP in Japan, Frage zur Nachsorge
    • Hallo Brita, da kann ich nur meine Empfehlung aussprechen, mit der ich in den letzten 18 Jahren gute Erfahrungen gemacht habe. -6 Wochen...
    • Autor Dr. A. Hilpert
    • 20 Mai 2019 17:17