Häufig nachgefragt

Beschädigung, Platzen, Auslaufen von Implantaten

Derzeit verwendete Silikonimplantate sind so konstruiert, dass sie extremen Belastungen standhalten: In einem Aufsehen erregenden Experiment überrollte ein...

Brustvergrösserung ohne Operation

Viele Frauen, die unter dem subjektiven Leidensdruck einer zu kleinen Brust stehen, wollen nicht unbedingt Fremdkörper in ihren Körper eingebracht wissen,...

Was kostet eine Brustvergrösserung – Die Preise von Brustimplantaten

Die Preise für eine Brustvergrösserung mit Implantaten können von Arzt zu Arzt und Klinik zu Klinik variieren und sind von der fachärztlichen...

Silikonimplantate

Silikonimplantate werden in Europa ganz klar favorisiert; ihr Marktanteil liegt bei ca. 90%! In der Hauptsache handelt es sich dabei um kohäsive...

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Herzlich willkommen zum Diskussions-Forum über Brustvergrösserungen. Hier ist Platz für individuelle Fragen und Antworten rund um Brust-OP und Brustimplantate. Zum Lesen eines Beitrages können Sie einfach auf den jeweiligen Titel klicken. Um einen Beitrag zu schreiben, können Sie sich registrieren bzw. anmelden oder als Gast teilnehmen. Als Gast geschriebene Beiträge werden erst nach Prüfung freigeschaltet. Wenn Sie mehr als einen Beitrag schreiben wollen, empfehlen wir sehr, sich zu registrieren bzw. anzumelden. Bitte überprüfen Sie vor einer allgemeinen Anfrage wie z.B. "Was kostet ein Brustimplantat", ob Sie die Antworten nicht schon in den vorbereiteten Infos in der linken Menüleiste oder in den FAQ´s finden. Vielen Dank, Ihr implantate.org-Team!

THEMA: Motiva - OP in Japan, Frage zur Nachsorge

Motiva - OP in Japan, Frage zur Nachsorge 20 Mai 2019 10:27 #926

  • BritaBunt
  • BritaBunts Avatar
  • OFFLINE
Guten Tag liebes Forum!

Ich lebe in Japan und werden in knapp drei Wochen Mitiva-Implantate bekommen.
Nachdem ich zuvor bei drei verschiedenen Kliniken zur Beratung für eine Vergrösserung mit Eigenfett war und mir die Nachteile ( und Kosten, die um die 19.000 Euro liegen...) für mich persönlich doch zu sehr zu überwiegen schienen, habe ich mich nun zu Implantaten entschlossen.
Ich habe mich bei meiner Recherche nicht nur die japanischen Foren und Erfahrungsberichte gelesen, sondern auch durch deutsche und mir ist ein gravierender Unterschied aufgefallen.
In Deutschland (vielleicht auch generell?) scheint für ca. einen Nobat nach der OP ein Sport-BH verordnet zu sein. In meiner Klinik hier wird hingegen nur ein leichtes Top mit so Schaleneinlagen empfohlen und es soll möglichst kein Druck auf die Brust ausgeübt werden. Teilweise habe ich aber auch etwas von „Kompressions-BH” gelesen und bin nun etwas verwirrt, wie ich mich am besten verhalten soll..,
Zumal ich nach der OP nur drei Tage frei haben werde (OP Freitag Mittag, nächster Arbeitstag am Dienstag). .
Ich habe eine überwiegend sitzende Tätigkeit.

Für Tipps und Anregungen wäre ich sehr dankbar!

Viele Grüße aus Tokyo und Danke im Voraus.
Brita

Motiva - OP in Japan, Frage zur Nachsorge 20 Mai 2019 17:17 #927

  • Dr. A. Hilpert
  • Dr. A. Hilperts Avatar
  • OFFLINE
Hallo Brita,

da kann ich nur meine Empfehlung aussprechen, mit der ich in den letzten 18 Jahren gute Erfahrungen gemacht habe.
-6 Wochen Kompressions-BH
-6 Wochen kein Sport oder Tätigkeiten, die den Brustmuskel beanspruchen
-6 Wochen keine Sauna u./o. Solarium
-1 Jahr keinen Push-Up -BH.

Aber, vielleicht haben die asiatischen Kollegen da andere Erfahrung.
Mit freundlichen Grüßen,
Dr. A. Hilpert
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
www.dr-hilpert.de

Motiva - OP in Japan, Frage zur Nachsorge 24 Mai 2019 01:10 #929

  • BritaBunt
  • BritaBunts Avatar
  • OFFLINE
Guten Tag Herr Dr. Hilpert ,

Herzlichen Dank Für Ihre schnelle Antwort.
Verzeihen Sie bitte, dass ich erst jetzt schreibe.
Ich denke ich werde mich an ihre Erfahrungen halten und mir selbst einen Sport BH zu legen. Ich habe diese Art der Nachbehandlung in vielen Berichten gelesen und für mich macht es auch Sinn..!

Beste Grüße aus Tokyo!

Brita
Letzte Änderung: 24 Mai 2019 01:11 von BritaBunt. Begründung: „Dr.“ vertippt! Entschuldigung
Moderatoren: Zahedi, Dr. A. Hilpert
Ladezeit der Seite: 0.171 Sekunden

Moderator im Forum:

Hilpert7c

Dr. Alexander Hilpert
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
www.dr-hilpert.de

News

Kasse muss Brustentfernung aus Angst vor Krebs nicht zahlen

Das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen entschied, dass die Krankenkasse nicht die Kosten für eine Brustentfernung übernehmen muss, wenn keine...

„BRA Day“ 2019 in Deutschland: Plastische und Ästhetische Chirurgen nehmen teil

Berlin, 11.10.2019 – Der „Breast Reconstruction Awareness Day“ („BRA Day“) findet am Mittwoch, den 16. Oktober 2019, wieder in Deutschland statt....

Patientensicherheit in der Plastischen Chirurgie II: BIA-ALCL und das Implantateregister – Daten geben Sicherheit!

Hamburg, 26.9.2019 – „Spätestens mit dem PIP-Skandal 2011 wurde klar: Es muss etwas passieren, um die Sicherheit der Patientinnen mit Brustimplantaten zu...

Rekonstruktion nach Brustkrebs: Expander, Eigengewebe und Eigenfett – der Weg zur neuen Brust

Hamburg, 26.09.2019 – „Bärbel Thießen war und ist ein Glücksgriff für unsere Klinik, das Holsteinische Brustzentrum und das BRCA-Netzwek“, betont Dr....