Häufig nachgefragt

Beschädigung, Platzen, Auslaufen von Implantaten

Derzeit verwendete Silikonimplantate sind so konstruiert, dass sie extremen Belastungen standhalten: In einem Aufsehen erregenden Experiment überrollte ein...

Brustvergrösserung ohne Operation

Viele Frauen, die unter dem subjektiven Leidensdruck einer zu kleinen Brust stehen, wollen nicht unbedingt Fremdkörper in ihren Körper eingebracht wissen,...

Was kostet eine Brustvergrösserung – Die Preise von Brustimplantaten

Die Preise für eine Brustvergrösserung mit Implantaten können von Arzt zu Arzt und Klinik zu Klinik variieren und sind von der fachärztlichen...

Silikonimplantate

Silikonimplantate werden in Europa ganz klar favorisiert; ihr Marktanteil liegt bei ca. 90%! In der Hauptsache handelt es sich dabei um kohäsive...

Manchmal werden Brustimplantate primär während der Brustvergrösserung leider nicht optimal platziert. In manchen Fällen ist das Implantatlager, (die Implantattasche), in die das Implantat mitunter korrekt platziert eingebracht wurde, nicht stabil. Dann besteht das Risiko, dass diese Implantate kurz- oder mittelfristig ihre Position verlassen und dadurch das ästhetische Ergebnis erheblich mindern (Implantatdislokation). 

thumb Brustimplantat Dislokation HochstandDislokationImplantate können sich entlang der Längs- oder Querachse verschieben (Implantatcaudalisation, bzw. -lateralisation). Falls tropfenförmige, anatomische Implantate verwendet worden sind, können sie sich im oder gegen den Uhrzeigersinn oder um ihre eigene Achse drehen (Implantatrotation), wodurch eine asymmetrische Optik entsteht. Praktisch drehen sich zwar auch runde Implantate, im allgemeinen kommt es hierdurch aber nicht zu Asymmetrien, da runde Implantate rotationssymmetrisch sind. Das Risiko von Implantatdrehungen kann mann absenken, wenn die Implantatloge möglichst präzise auf die Form hin präpariert und das Implantat im richtigen Winkel eingebracht wird.

Die Patientin selbst hat es zu einem guten Teil in der Hand, einer unbeabsichtigten Verlagerung der Implantate vorzubeugen, indem sie den Heilungs- und Einwachsprozess in den ersten 4–6 Wochen nach der OP nicht zu stark beeinträchtigt. Dazu gehört das Vermeiden von ruckartigen oder reißenden Bewegungen, keine übermäßigen sportlichen Aktivitäten und die Vermeidung von Druck auf die Brüste vom Brustbein nach aussen, damit das Implantat in der Position sicher einheilt. Wichtig ist auch das disziplinierte Einhalten der Rückenlage beim Schlafen.

Ergänzende Informationen zum Themenkreis finden sich im Kapitel Asymmetrie.

Eine Spezialform der Dislokation stellt die Symmastie dar. Hier kommt es zu einer seltenen Verlagerung der Implantate zur Mittellinie hin. Mehr hierzu im Kapitel Symmastie.

Weitere Deformierungen durch nicht ideal liegende Implantate stellen das Double-Bubble-Phänomen und die Wasserfall-Deformität dar.

Falls es einmal zu einer Verlagerung der Implantate kommt, so entscheidet das Ausmaß der Verschiebung und die ästhetischen Akzeptanz seitens der Patientin, ob im Einzelfall eine erneute Operation und Korrektur vorgenommen werden soll.


> Zum Kapitel Rippling

News

„BRA Day“ 2019 in Deutschland: Plastische und Ästhetische Chirurgen nehmen teil

Berlin, 11.10.2019 – Der „Breast Reconstruction Awareness Day“ („BRA Day“) findet am Mittwoch, den 16. Oktober 2019, wieder in Deutschland statt....

Patientensicherheit in der Plastischen Chirurgie II: BIA-ALCL und das Implantateregister – Daten geben Sicherheit!

Hamburg, 26.9.2019 – „Spätestens mit dem PIP-Skandal 2011 wurde klar: Es muss etwas passieren, um die Sicherheit der Patientinnen mit Brustimplantaten zu...

Rekonstruktion nach Brustkrebs: Expander, Eigengewebe und Eigenfett – der Weg zur neuen Brust

Hamburg, 26.09.2019 – „Bärbel Thießen war und ist ein Glücksgriff für unsere Klinik, das Holsteinische Brustzentrum und das BRCA-Netzwek“, betont Dr....

Bundeskabinett beschließt Implantateregister ab 2021

Jüngst gingen die Geschichten von Betroffenen über die Auswirkungen fehlerhafter Implantate im Rahmen der „Implant Files“ durch die Medien.
Der Wunsch nach...

Neue Beiträge im Forum

    • Motiva - OP in Japan, Frage zur Nachsorge
    • Guten Tag Herr Dr. Hilpert , Herzlichen Dank Für Ihre schnelle Antwort. Verzeihen Sie bitte, dass ich erst jetzt schreibe. Ich denke ich werde...
    • Autor BritaBunt
    • 24 Mai 2019 01:10
    • Nach SubpectoraleImplantatlage zu Submuskulär
    • Sehr geehrte Patientin, Ihre Implantate wurden wahrscheinlich in biplanarer Technik eingesetzt. Dies ist in bestimmten Fällen sinnvoll. Ich rate...
    • Autor Dr. A. Hilpert
    • 20 Mai 2019 17:20
    • Motiva - OP in Japan, Frage zur Nachsorge
    • Hallo Brita, da kann ich nur meine Empfehlung aussprechen, mit der ich in den letzten 18 Jahren gute Erfahrungen gemacht habe. -6 Wochen...
    • Autor Dr. A. Hilpert
    • 20 Mai 2019 17:17