Anzeige

Häufig nachgefragt

Beschädigung, Platzen, Auslaufen von Implantaten

Derzeit verwendete Silikonimplantate sind so konstruiert, dass sie extremen Belastungen standhalten: In einem Aufsehen erregenden Experiment überrollte ein...

Brustvergrösserung ohne Operation

Viele Frauen, die unter dem subjektiven Leidensdruck einer zu kleinen Brust stehen, wollen nicht unbedingt Fremdkörper in ihren Körper eingebracht wissen,...

Was kostet eine Brustvergrösserung – Die Preise von Brustimplantaten

Die Preise für eine Brustvergrösserung mit Implantaten können von Arzt zu Arzt und Klinik zu Klinik variieren und sind von der fachärztlichen...

Silikonimplantate

Silikonimplantate werden in Europa ganz klar favorisiert; ihr Marktanteil liegt bei ca. 90%! In der Hauptsache handelt es sich dabei um kohäsive...

Als natürliche Immunreaktion (Fremdkörper-Reaktion) bildet der Körper um das eingepasste Implantat eine Bindegewebshülle (Kapsel) im Sinne einer Abgrenzung des Körpers. Dieser Vorgang findet grundsätzlich unabhängig von der verwendeten Implantatoberfläche oder der Implantatfüllung oder anderen Faktoren statt. Im Idealfall bleibt diese Bindegewebshaut dünn und elastisch, so dass bei ausreichend eigenem Bindegewebe ein Brustimplantat kaum fühlbar ist. In einigen Fällen reagiert der Körper jedoch stärker auf das Implantat, bildet eine festere, dickere Kapsel, die sich im schlimmsten Fall zusammenziehen kann. Diese Form der Komplikation nennt man (konstruktive) Kapselfibrose (kurz: KF) bzw. Implantatverhärtung. Bei einer ausgeprägten Kapselfibrose kann sich die innere Bindegewebshülle derart verdicken und hart werden, dass sich sogar das Implantat deformiert, in eine andere Lage gedrängt wird und nach außen sichtbar abzeichnet.

Kapselfibrosefortgeschrittene Kapselfibrose Baker 3-4Ältere Statistiken mit glattwandigen Implantaten (2. Generation-Brustimplantate, 70er/80er Jahre), meist über den Muskel eingebracht, zeigen Kapselfibrose-Raten bis über 30%. Laut einer wissenschaftlichen Studie treten 60 % aller Kapselfibrosen in den ersten sechs Monaten und 90 % innerhalb eines Jahres nach Operation auf. Beim Vergleich der Implantatlage entstanden 70% aller Kapselfibrosen bei Platzierung des Implantats über dem Brustmuskel und nur 30% bei Platzierung unter dem Brustmuskel. Diese Studien, die vor allem in den 90er Jahren durchgeführt wurden, zeigten besorginserregende Zahlen auf. Mit der Einführung von Brustimplantaten der 3. (4./5.) Generation mit texturierter Oberfläche und optimierten OP-Techniken konnte das Risiko für eine Kapselfibrose entscheidend reduziert werden.

Neuere Studien über Implantaten mit kohäsivem Silikongel und rauer Oberfläche zeigen ein Fibrose-Risiko von unter 5%.

Die Kapsefibrose lässt sich in 4 Stufen einteilen. Man nennt diese, nach dem erstbeschreibenden Chirurgen, "Baker-Stufen".

Baker 1: Die Brust ist leicht verhärtet, was man beim Abtasten spüren und eventuell auch beim Ultraschall sehen kann. Schmerzen treten nur selten auf. Baker 1 kann auch komplett unbemerkt von der Patientin auftreten.

Baker 2: Die Verhärtungen sind etwas stärker, die Brust spannt, es können leichte Schmerzen auftreten.

Baker 3: Die Kapsel ist fest und hart. Als Zeichen für ein starkes Zusammenziehen (Kontraktur) kommt es zur äusserlichen Deformierung der Brust. Oftmals treten in diesem Stadium schon starke Schmerzen auf.

Baker 4: Die Kapsel ist derart fest und zusammengezogen, dass es zu einer deutlichen Deformierung der Implantate und der äußeren Brustform kommt. Die Brust ist schon auf leichte Berührung hin schmerzhaft. Bei stark fortgeschrittenem Stadium 4 besteht die Gefahr der Implantatrupturierung (Reißen des Implantats) durch den starken Kapseldruck.

Therapie der Kapselfibrose

Die ersten beiden Stufen gelten als noch unproblematisch und sind mitunter nicht therapiebedürftig. Bei Baker Stadium 2 kann eine Kapselsprengung durch den Chirurgen (kleiner operativer Eingriff) als prophylaktische Maßnahme schon abzuwägen sein. Die früher angewandte Technik der manuellen Kapselsprengung, d.h. das Zerreißen der Kapsel von außen mit Gewalt ist eine extrem schmerzhafte sowie gefährliche Prozedur und gilt wegen der Rupturgefahr des Implantats heute als obsolet.

Baker-Stufen 3/4 sind therapiebedürftig. Nicht-chirurgische therapeutische Optionen umfassen Massage, Ultraschallwellen-Therapie und eine spezielle antiinflammatorische Medikation (Leukotrien-Hemmer, z.B. Zafirlukast). Bei einem notwendigen operativen Eingriff geht es entweder um das Lösen oder Entfernen der Kapsel, meist aber sogar um die Entfernung der Implantate samt Kapsel.

Vorbeugung der Kapselfibrose

Folgende Maßnahmen sollen nach verschiedenen Studien das KF-Risiko reduzieren können:

• Verwendung von texturierten Implantaten

Platzierung unter dem Brustmuskel (galt für ältere Implantatgenerationen)

Platzierung teils unter, teils über dem Brustmuskel ("Dual-Plane")

• Möglichst gewebeschonende und blutarme OP-Technik, Vermeidung von Haut-Implantatkontakt

• Spülung des Implantat-Umfeldes mit Antibiotika während der OP

• Verwendung von Drainagen, die eine Blut- und Flüssigkeitsansammlung rund um das Implantat verhindern.

• Antibiotika-Prophylaxe während der Operation und in der ersten Woche danach zur Verhinderung von (latenten) Infektionen

Kompressions-BH zur festen Stützung, damit das Implantat richtig in die präparierte Tasche einwächst und sich das texturierte Implantat gut mit dem Körper verbindet

• Anwendungen von Ultraschall

Die Diagnose einer Kapselfibrose ist laut einiger Studien auch mit dem Vorhandensein von rheumatologischen Immunmarkern (ANA, antinukleare Antikörpern) im Blut verbunden. Diese werden in Verbindung mit einer körperlichen Reaktion auf das eingebrachte Silikon gesehen. Das Auftreten einer sogenannter Silikon-Erkrankung durch Brustimplantate wird weiterhin diskutiert, nach Einschätzung einer gross angelegten Untersuchung der Amerikanischen Gesundheitsbehörde im Jahr 1999 gibt es hierzu jedoch keinen Nachweis.


> Nächstes Thema: Narbenbildung


Quellen:
 
Stevens WG, Pacella SJ, Gear AJ, Freeman ME, McWhorter C, Tenenbaum MJ, Stoker DA., Clinical experience with a fourth-generation textured silicone gel breast implant: a review of 1012 Mentor MemoryGel breast implants.
Aesthet Surg J. 2008 Nov-Dec;28(6):642-7.
 
The correction of capsular contracture by conversion to "dual-plane" positioning: technique and outcomes. Spear SL, Carter ME, Ganz JC.
Plast Reconstr Surg. 2006 Dec;118(7 Suppl):103S-113S; discussion 114S.
 
Wong CH, Samuel M, Tan BK, Song C., Capsular contracture in subglandular breast augmentation with textured versus smooth breast implants: a systematic review. 
Plast Reconstr Surg. 2006 Oct;118(5):1224-36.
 
Barnsley GP; Sigurdson, LJ; Barnsley, SE., Textured surface breast implants in the prevention of capsular contracture among breast augmentation patients: a meta-analysis of randomized controlled trials.".
Plastic Reconstructive Surgery 2006 117 (7): 2182–90.
 
Scuderi N, et al.  The effects of zafirlukast on capsular contracture: preliminary report.
Aesthetic Plastic Surgery 2006, 30 (5): 513–20.
 
Adams WP jr., et al. "Enhancing patient outcomes in aesthetic and reconstructive breast surgery using triple antibiotic breast irrigation: six-year prospective clinical study."
Plastic Reconstructive Surgery 117 (1): 30–36. 2006; doi:10.1097/01.prs.0000208306.79104.18. PMID 16404244.

 
Handel N, et al., "Long-term safety and efficacy of polyurethane foam-covered breast implants.".
Aesthetic Surgery Journal 26 (3): 265–74. 2006, doi:10.1016/j.asj.2006.04.001. PMID 19338905.
 
Schlesinger SL, wt al, A new treatment for capsular contracture Zafirlukast (Accolate)
Aesthetic Plastic Surgery 2002, 22 (4): 329–336.

Planas et al, Five-Year Experience on Ultrasonic Treatment of Breast Contractures
Aesth. Plast. Surg. 25:89-93, 2001


S, Ernster V, Herdman R.
, Institute of Medicine (US) Committee on the Safety of Silicone Breast Implants; Bondurant,
Safety of Silicone Breast Implants. Washington (DC):
National Academies Press (US); 1999.


Robinson OG, Bradley E, Wilson D. Analysis of Explanted Silicone Implants: A Report of 300 Patients". 
Annals Plastic Surgery. 1995 Jan. 34, (1): 1-6.

Mladick RA. ""No-touch" submuscular saline breast augmentation technique.".
Aesthetic Surgery Journal 17 (3): 183–92. 1993; doi:10.1007/BF00636260. PMID 8213311.
 
Planas J; Cervelli, V; Planas, G . "Five-year experience on ultrasonic treatment of breast contractures.".
Aesthetic Plastic Surgery 25 (2): 89–93. 2001, doi:10.1007/s002660010102. PMID 11349308.
 
Silver H , "Reduction of capsular contracture with two-stage augmentation mammaplasty and pulsed electromagnetic energy (Diapulse therapy).".
Plast Reconstr Surg. 69 (5): 802–8, 1982.doi:10.1097/00006534-198205000-00013. PMID 7071225.

Anzeige

Arztsuche

Finden Sie den passenden Arzt in Ihrer Region!

450 Ärzte im Vergleich
geprüfte Informationen
TOP Angebote

News

Herzinfarkt? -Brustimplantate können EKG verfälschen

Forscher um Dr. Sok-Sithikun Bun des Princess Grace Hospitals in Monaco haben beim EHRA Cardiostorm 2017 in Wien ihre aktuelle Studie vorgestellt: Eine...

Lymphom-Risiko durch bestimmte Brustimplantate?


Die US-Arzneibehörde FDA äußerte sich nach dem Tod von 9 Frauen zu einer möglichen Verbindung zwischen Brustimplantaten und einer sehr seltenen Krebsform.

PIP-Skandal: TÜV muss 60 Millionen Euro Schadensersatz zahlen

Im Skandal um die mit minderwertigem Industriesilikon befüllten Brustimplantate des französischen Herstellers Poly Implant Prothèse (PIP) muss der TÜV...

EU wird Medizinprodukte wie Brustimplantate besser kontrollieren

Wenn sich zertifizierte medizinische Produkte als gesundheitsschädlich entpuppen oder nicht funktionieren, dann ist Zeit für die EU zu handeln....

Neue Beiträge im Forum

    • Implantat VOR oder HINTER dem Brustmuskel?
    • Hallo Niki, es kommt nicht nur auf den Pinchtest, sondern auch auf die Form der Brüste an. Beide Methoden haben ihre Berechtigung. Wenn z.B. bei...
    • Autor Dr. A. Hilpert
    • 12 Sep 2017 09:12
    • Implantat VOR oder HINTER dem Brustmuskel?
    • Hallo Dr Hilpert, Hallo Zusammen, ich möchte mir meine Brüste vergrößern lassen und war im Zuge dessen bei zwei unterschiedlichen Chirurgen zu...
    • Autor Niki
    • 10 Sep 2017 20:28
    • ab wann ohne BH?
    • Bügel-BH's sollten nur einen gewissen Druck auf die Narbe, nicht aber das Implantat ausüben. Die Implantate sollten nich " nach oben" gedrückt...
    • Autor Dr. A. Hilpert
    • 23 Aug 2017 11:56