Anzeige

Häufig nachgefragt

Beschädigung, Platzen, Auslaufen von Implantaten

Derzeit verwendete Silikonimplantate sind so konstruiert, dass sie extremen Belastungen standhalten: In einem Aufsehen erregenden Experiment überrollte ein...

Brustvergrösserung ohne Operation

Viele Frauen, die unter dem subjektiven Leidensdruck einer zu kleinen Brust stehen, wollen nicht unbedingt Fremdkörper in ihren Körper eingebracht wissen,...

Was kostet eine Brustvergrösserung – Die Preise von Brustimplantaten

Die Preise für eine Brustvergrösserung mit Implantaten können von Arzt zu Arzt und Klinik zu Klinik variieren und sind von der fachärztlichen...

Silikonimplantate

Silikonimplantate werden in Europa ganz klar favorisiert; ihr Marktanteil liegt bei ca. 90%! In der Hauptsache handelt es sich dabei um kohäsive...

Geschlechtshormone 

Es ist lange bekannt, dass das Drüsengewebe der weiblichen Brust auf Hormone reagiert. In der Schwangerschaft z.B. kommt es typischerweise zu einer erheblichen Brustvergrösserung (Mammahypertrophie). Wäre es da nicht ganz leicht möglich, durch die Einnahme von Hormonen grössere Brüste zu bekommen?

Tatsächlich lässt sich durch eine gezielte Gabe von Geschlechtshormonen (hier sind vor allem Östrogene wirksam) das Wachstum des Brustgewebes anregen. Ähnlich den Inhaltsstoffen einer Anti-Baby-Pille können diese in Form von Injektionen oder hochdosierten Tabletten zugeführt werden und eine erhebliche Grössenzunahme von ein bis zwei Körbchengrössen bewirken.

Die Einnahme von Hormonen in einer solchen Dosierung hat aber nicht nur Wirkung auf das Brustwachstum. Der gesamte Hormonhaushalt gerät aus den Fugen und zudem besteht das Risiko erheblicher Nebenwirkungen wie Stimmungsstörungen, Gewichtszunahme, Bluthochdruck, Promovierung von Tumorwachstum u.v.m. Der Effekt der Vergrösserung ist bei der ausgewachsenen (maturen) Brust an die kontinuierliche Östrogeneinnahme gekoppelt. Nach Absetzen der Hormone schrumpft die Brust wieder, es ist sogar mit einer weniger schönen Brustform durch den Verlust des inneren Brustgewebes bei gleicher Hautgrösse zu rechnen. Die Wirkung auf die noch wachsende Brust im Mädchenalter kann einen dauerhaften brustvergrössernden Effekt haben. Die Risiken einer hohen Hormonzufuhr sind aber hier noch unkalkulierbarer.

Fazit

Hormone sind für eine nachhaltige Brustvergrösserung nicht geeignet. Durch das hohe Risiko von Nebenwirkungen und den mangelnden dauerhaften Effekt ist von einer Hormoneinnahme zur Brustvergrösserung unbedingt abzuraten.

illu cremeAndere Wirkstoffe: Pillen und Cremes

Diese Produkte bestehen meist aus pflanzlichen Inhaltsstoffen, die das Brustgewebe zum Wachstum stimulieren sollen. Äusserlich aufgetragen oder in Form von Tabletten und Kapseln eingenommen, haben sie in der Regel keine Nebenwirkungen. Eine sichere Wirkung konnte aber bisher auch nicht belegt werden.


> Nächstes Kapitel: Grössere Brüste durch Eigenfett

Anzeige

Arztsuche

Finden Sie den passenden Arzt in Ihrer Region!

450 Ärzte im Vergleich
geprüfte Informationen
TOP Angebote

News

EU wird Medizinprodukte wie Brustimplantate besser kontrollieren

Wenn sich zertifizierte medizinische Produkte als gesundheitsschädlich entpuppen oder nicht funktionieren, dann ist Zeit für die EU zu handeln....

PIP-Skandal: EuGH entscheidet pro TÜV

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat nach Anrufung durch den Bundesgerichtshof (BGH) entschieden: der TÜV hafte nicht für den entstandenen Schaden durch...

Brustvergrößerung weiterhin beliebteste Schönheits-OP in Deutschland

Nach dem Skandal um Billigimplantate 2011 gingen die Zahlen für Brustimplantate zwar ein wenig zurück, aber die neuesten Zahlen nach einer Erhebung der ...

Brustimplantate nun doch kein Hindernis für den Polizeidienst

Bisher galten Frauen mit eingesetzten Brustimplantaten nicht geeignet für den Polizeidienst. Der Dienstherr konnte die Einstellung ablehnen. Federführende...

Neue Beiträge im Forum

    • Implantatgröße
    • Liebe Pampelmuse, Sie sollten die Implantatgröße mit Ihrer behandelnden Chirurgin auswählen. Hierbei sollte Sie bedenken, dass nicht nur das...
    • Autor Dr. A. Hilpert
    • 04 Apr 2017 11:04